Marienhafe bei Nacht Auch die Theaterwerkstatt Rosenstraat 13 beteiligte sich an diesem Event mit einem Weinstand. Peter Adena hatte uns gefragt, ob wir Lust hätten teilzunehmen. In „Marienhafe Nord“, sprich gegenüber Sport Schoolmann, schlugen wir unser Zelt auf. Anfangs war es doch noch sehr windig und Zäune, Bäume und eine Tasche voller Pflastersteine wurden benötigt, um das Ganze nicht ins Wanken geraten zu lassen. Dann noch nett vom Team dekoriert und der Abend konnte seinen Lauf nehmen. Zu späterer, windstillerer Stunde fanden dann auch noch Windlichter, Tischdeckchen und Blumen ihren Platz auf den Tischen, die für die Gäste bereit standen. Als die Sonne noch am Himmel stand, war es noch recht ruhig. Mit zunehmender Dunkelheit entwickelte sich das Ganze doch zu einem echten Highlight, dank auch der Band „Backenfutter“ aus Frankfurt, die richtig Stimmung in das Ganze brachte. Auch hatte es sich inzwischen in der Rosenstraße herum gesprochen, dass es in „Marienhafe Nord“ neben anderen Leckereien auch Wein gab. Gut, dass ein großer Stapel Küchenhandtücher mit am Start war, denn sonst hätte der „Spülmann“ echte Probleme bekommen, denn eine Flasche nach der nächsten wurde ausgeschenkt. Auch die Käsespieße fanden ihre Abnehmer. Es war ein erfolgreicher Abend und hat dem ganzen Team der Rosenstraat sehr viel Spaß gemacht, die Stimmung war toll und manch lahmer Fuß wurde einfach so in Kauf genommen. Ach ja, und dann war da ja noch etwas. Eine vereinseigene schwarze Schürze und zwei kleine schwarzen Decken hatten sich in der Dunkelheit beim Abbau auf den Weg gemacht und waren im Nirwana verschwunden. Nun, eine Woche später, hat sich die Geschichte aufgeklärt. Ganz unbemerkt hatte sich auch noch ein Weinglas angeschlossen. Die Truppe war im Imbisswagen von Alberts Wilts eingezogen und hatte sich da häuslich niedergelassen. Sie wurde aber als Fremdinventar identifiziert. Auf dem Weg über Sport Schoolmann sind die Ausreißer dann aber wieder bei uns gelandet.