der blockhausblog
12.10.2017 - wolfgang und renate schröder: Was hat Sturmtief „Xavier“ mit Genuss zu tun? Nachdem im letzten Jahr der einzige Apfel am kleinen Apfelbaum am Grünen Weg im jugendlichen Alter Opfer eines tragischen Verkehrsunfalls mit einem Rasentrecker geworden war, ging es dem diesjährigen Exemplar nicht viel besser. Heute Nachmittag wollten wir einen Blick auf das, was man reifen Apfel nennt, werfen. Aber siehe da…es war nichts am Baum. Sturmtief „Xavier“ hatte letzte Woche wohl auch am Grünen Weg zugeschlagen und ein bedauernswertes Opfer gefunden. Doch dann entdeckten wir ihn…..der Sturm hatte ihn zwar vom Baum gefegt, aber goldgelb mit leuchtendem roten Bäckchen war er im langen und dichten grünen Gras weich gefallen. Wie eine Trophäe haben wir ihn vorsichtig in die Theaterwerkstatt gebracht, lauwarm gewaschen, sanft poliert und tranchiert und dann…….. Es war ein absoluter Genuss. Süß, unterstrichen von einer leichten, frischen Citrusnote aber mit einem wundervollen Apfelaroma! Danke Xavier, wir hätten sonst vielleicht zu lange mit der Ernte gewartet. 07.08.2017 nbi der urlaub ist vorbei und damit die zeit des stillstands auf unserer homepage. ich habe eben im archiv 2017 zwei seiten angelegt, die unsere beiträg zum sommer- ferienprogramm und zur veranstaltung “marienhafe bei nacht” zum thema haben. heute ist die theaterwerkstatt mit einem stand beim kinderpiratenfest vertreten, ich hoffe, dass in den nächsten tage auch darüber material hier zu besichtigen sein wird. vorab aber schon einmal herzlichen dank allen vereinsmitgliedern, die bei den genannten veranstaltungen initiativ und aktiv waren sowie bei den firmen, die uns preise gespendet haben zur weitergabe an die kinder, die sich erfolgreich an unserem piratenfest- angelspiel beteiligen werden. die firmen sind: bäcker buchholz, edeka-kruse, die markt-apotheke, die olb und die score-tankstelle. 23.06.2017 nbi heute im ostfriesischen kurier: persönliche anmerkung: ich finde es eigentlich sehr schade, dass auch in der presse immer wieder die rede vom "vereinsheim" ist, wenn es um unsere theaterwerkstatt geht. ein vereinsheim ist für mich eine miefige und piefige bude mit pokalen auf den regalen und mannschaftsfotos an den wänden, wo siege und niederlagen begossen und anträge zur geschäftsordnung durch zigarettenrauch und bierdunst hindurch gestellt werden. für uns vereinsmitglieder mag unser gebäude durchaus in erster linie vereinsheim sein und bleiben, in der wahrnehmung der öffentlichkeit und in der offiziellen begrifflichkeit sollte es aber das sein, was es vor allem anderen auch ist, nämlich ein gemütliches, modernes kleines theater und ort für kulturelle veranstaltungen. 22.06.2017 nbi aus dem ostfriesischen kurier von heute: 29.05.2017 29.05.2017 22.05.2017 Bin gestern mal zum Umkrautzupfen zu unserer Hütte gegangen. Was sah das hübsch dort aus im Nachmittagssonnenschein. Gemähter Rasen (ein großer Dank an die Akteure), blühende Büsche ... da blieben sogar einige Leute bewundernd stehen. Aber bei genauerem Hinsehen ... Wir haben da wirklich ein Paradies mit äußerst fruchtbarem Boden! Ich habe Quecken- und Schachtelhalmwurzeln in Spargelqualität ausgebuddelt! Es sind Sind noch ganz viele da! Also Leute, bedient euch! Und wie wär's mit einem Schild für Nichtmitglieder und Passanten? (Natürlich mit Übersetzung) Trudi 29.03.2017 nbi heute gab es noch ein solobild im kurier zu dem konzert am wochenende. was das ist, habe ich erst auf nachfrage erfahren: ein Solobild ist ein Foto mit einer Bildunterschrift ohne großen Text. wieder was dazugelernt. gerade habe ich den letrzten punkt aus der homepagerubrik “programm” genommen. damit ist, wenn nichts unvorhergesehenes mehr passiert, die saison 2016-17 vorbei. wir im verein werden wir uns nun ganz der vorbereitung der neuen saison widmen, die nach der sommerpause starten wird. für uns vereinsmitglieder bedeutet das jedoch nicht, dass wir uns jetzt auf die faule haut legen. im gegenteil. auf dem grundstück, an und in den gebäuden gibt es genug arbeiten zu erledigen. gerade haben wir eine to-do liste gemailt bekommen, die es in sich hat. packen wir es an… 26.03.2017 nbi gestern abend gab es in der theaterwerkstatt ein sehr schönes kleines konzert mit  brungers&band. alle, die es verpasst haben, haben was verpasst. 24.03.2017 nbi heute gab es einen großen ankündigungsbericht zum brungers&band-konzert im kurier. hier kann man ihn finden. 22.03.2017 nbi in diesem jahr haben wir einige beiträge des rosenstraat-poetry-slams gefilmt und allen. mitwirkenden ist eine kopie der mitschnitte versprochen worden. heute habe ich endlich die zeit gefunden, die filme zu schneiden, zu kopieren und einzutüten. morgen gehen die umschläge zur post und übermorgen sollten sie bei den teilnehmern und teilnehmerinnen im briefkasten liegen. leider haben mir noch nicht alle poetry-slamer ihre adressen gegeben. deshalb werden einige briefkästen am freitag wohl leer bleiben. aber noch ist ja nicht aller tage abend, wie meine oma immer gesagt hat. eben habe ich im internet eine seite gefinden, die straßenschilder generiert. wer an sowas spaß hat, kann sich hier austoben: http://www.strassenweb.de/schildergenerator.html?strtext=Gr%C3%BCner+Weg#strass enschild 21.03.2017 nbi noch viermal schlafen ( lehrer acht Mal ), dann ist es soweit: in der theaterwerkstatt spielen brungers und band ihre rockoper “wiet land” - in einer nicht gar so lauten version in anbetracht der doch recht bescheidenen raumgröße. wer also einmal die gelegenheit wahrnehmen möchte, so ein konzert in probenraumatmosphäre mitzuerleben, mittendrin statt außen vor, der sollte sich diesen termin nicht entgehen lassen. zur einstimmung kommt hier ein filmchen aus dem ndr-fernsehen: Veröffentlicht am 23.05.2016 Das "Hallo Niedersachen up platt" Interview mit Matthias Brungers. Das Album "Wiet Land" ist am 09.04. erschienen und unter www.brungersband.de erhältlich! 13.03.2017 nb einen sehr unterhaltsamen spätnachmittag bot kathrin heinrichs aus dem sauerlande ihrem publikum am letzten sonntag. wie gut die stimmung war und wie lustig die autorin zu erzählen wusste, vermittelt dieser kleine fim, der während ihres auftritts in der theaterwerkstatt entstanden ist. und hier gibt es auch ein paar fotos von frau heinrichs lesung zu sehen. und hier geht es zu unserer ausführlichen archivseite 28.02.2017 nbi leider habe ich nicht dabei sein können, was umso bedauerlicher ist, als die berichte von der endausscheidung unseres poetry-slams sehr positiv waren. ich habe die zeitungsartikel darüber eingescannt und hier zum nachlesen abgelegt. herzlichen dank an unsere drei kandidaten und allen die herzlichsten glückwünsche zum erreichen der ersten drei plätze. 14.02.2017 nbi inzwischen sind auch die sehnlichst erwarteten zeitungsberichte über unseren dichterwettbewerb erschienen. man kann sie hier nachlesen. wir bedanken uns bei den pressevertretern herzlich für die mühe, die geduld und die wohlwollende und ausführliche bericherstattung. außerdem sind von eva requard-schohaus noch einige fotos eingetroffen. die kann man hier ansehen. da sie in der galerie ziemlich weit unten zu finden sind, muss man erstmal eine weile scrollen. 12.02.2017 nbi am vergangenen freitag fand der erste teil unseres diesjährigen poetry-slams statt. acht bewerberiinnen und bewerber traten im dichterwettbewerb um die “goldene dreizehn” an. ich möchte an dieser stelle nicht der berichterstattung von eva requard-schohaus für den ostfriesischen kurier und bodo kiefer für die ostfriesenzeitung vorgreifen, aber unbedingt schon einmal ein foto aller kandidaten und kandidatinnen präsentieren sowie einen link auf die bildergalerie des abends einfügen. die fotos haben uns dankenswerterweise bodo kiefer und wolfgang jochens zur verfügung gestellt. zur bildergalerie geht es hier. von links: alois krahe, else bontjes, julia kluge, anne fröhner, gesa dirks, heiko dörzbach, grieta bottin, dieter kabra und ansager norbert bierbaum; foto: bodo kiefer großen spaß machte allen anwesenden auch der beitrag von insa mclean, die eine hochgeschwindigkeitszungenbrechervariante des bekannten cup-songs mit ostfriesischen ortsnamen ablieferte. diese einlage war außer konkurrenz als programmhinweis auf ihr gastspiel in der nächsten saison gedacht, das sie zusammen mit ihrem bühnenpartner tilo helfensteller als duo “treibholz” in der theaterwerkstatt geben wird. ein genauer termin dafür steht noch nicht fest. aber hier ist ein link zu ihrer homepage, dort kann man nachlesen und -hören, was uns dann erwartet.
Rosenstaat 13
Rosenstaat 13
hinweis: dieser blog muss von unten nach oben gelesen werden. lesen sie andersrum, sehen sie zwar das neueste zuerst, manchmal ist das aber eine antwort oder weiterführung und ohne rückblick nicht ohne weiteres verständlich. --------------------------------------------------------------------------------------------