programm
regelmäßig am ersten montag eines jeden monats treffen sich mitglieder unseres vereins ab 19 uhr zum geselligen zusammensitzen, zum pläne schmieden und zum austausch von neuigkeiten in der theaterwerkstatt. interessierte nichtmitglieder sind da
  Julika Stöhr, eine junge, engagierte Gesamtschul-Lehrerin, ist an eine Hauptschule versetzt worden, wo sie sowohl im Kollegium als auch in den Klassen, in denen sie unterrichtet, zu scheitern droht. Aufgerieben zwischen gleichgültigen und resignierenden KollegInnen und reniten SchülerInnen schätzt sie die Situation in Auseinandersetzung falsch ein:  Chris, einer ihrer schwierigsten Schüler, der sich perspektivlos durch die Schule hangelt und nur unter dem Druck seines Vaters  einen Abschluss anstrebt,  ”rastet aus“. Julika aber will ihm die Zukunft nicht endgültig verbauen und trifft eine folgenschwere Entscheidung. Geschrieben wurde das Stück im Zusammenhang mit den Diskussionen, die den öffentlichen Hilferufen der Berliner Rütli-Schule im Jahre 2006 wegen der dort herrschenden Zustände folgten. Im Mittelpunkt standen Gewalt und Vandalismus, desolate Unterrichtssituation und hilflose Lehrer. Umfangreiches Informationsmaterial zu Thematik und Stück:  AussetzerMaterial.pdf  über www.grips-theater.de